1990 bis heute

Anlegen und Management von Überschwemmungswiesen als natürlichem Lebensraum für Amphibien im Zevener Landkreis

1991

Finanzielle Beteiligung an der Biotopverbesserung der Wümmewiesen über fünf Jahre

Seit 1991

Jährliche Vergabe des Berninghausen Preises für gute Lehre an der Universität Bremen

Seit 1991

Unterstützung des Vereins Unifreunde

1993 bis 2014

Erstellung und Druck eines wasserdichten Feldbestimmungsschlüssels für Kaulquappen, später in fünf erweiterten Auflagen und einem eBook auch für adulte Amphibien

1995

Finanzierung eines Vortrags des Nobelpreisträgers Manfred Eigen in der Wittheit zu Bremen zum Thema: „Was bleibt von der Biologie des 20. Jahrhunderts?“

2001

Start des jährlichen Dokumentationsprojekts über Veränderungen im derzeitigen Verbreitungsgebiets des Laubfrosches zwischen Gyhum, Zeven, Sellhorn und Sittensen

2004

Anlage und Pflege eines vernetzten Amphibienbiotops zusammen mit der Naturschutzstiftung Rotenburg

2006

Bezuschussung der Ausbildung von Biotopschützern, die im Großraum Bremen die Pflege vorhandener Biotope fortsetzen

2008 bis heute

Unterstützung des Vereins Ökologiestation, der neben neuen Anlagen von Totholzhecken und Gewässern Amphibienkurse für Grundschüler veranstaltet

Seit 2009 bis heute

Bezuschussung des Diversity Preises „Der Bremer Schlüssel“

2009

Errichtung von Fledermausquartieren an Gebäuden

2011

20-jähriges Jubiläum des Berninghausen Preises

2012

Projektvorstellung und Exkursion zur Überschwemmungswiese Frankenbostel mit dem NABU Niedersachsen

2013

Zaunerrichtungen um kleinere Anpflanzungen gegen Wildverbiss, Unterstützung der Renaturierung des Embser Mühlengrabens im Stadtteil Bremen Tenever